Einladung zur Schwitzhütte 
zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2019

Zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2019 möchte ich herzlich zur Schwitzhütte auf dem Steckenbühlhof in Horben einladen.


Die Sommersonnenwende ist der längste Tag des Jahres und im Wandel der Jahreszeiten bedeutet sie den Höhepunkt des Lichtes und den Beginn des Sommers.Die Sommersonnenwende ist eines der ganz großen Jahreskreisfeste und wird durch alle Zeiten und weltweit gefeiert. Wir werden die Kräfte des Lichtes und der Sonne mit unserem Schwitzhüttenfeuer stärken und uns tief mit diesen hellen Energien verbinden. In der Schwitzhütte erfahren wir durch das Feuer, unsere Gebete und Lieder eine heilbringende Reinigung in unserem ganzen Sein. Diese Kräfte befreien und heilen uns innerlich und schenken uns Segen auf unserem Weg. In dieser sommerlichen Zeit begegnen wir in diesem uralten Ritual tief unserer Natur und schöpfen neue Kräfte aus der Urquelle Gottes.

Die Schwitzhütte findet am Freitag, dem 21. Juni 2019 auf dem Steckenbühlhof, Steckenbühlweg 2 in 79289 Horben statt.Wegbeschreibung
Wir treffen uns um 15.30 Uhr oberhalb des Hofes am Waldrand an unserem Schwitzhüttenplatz.  Für Diejenigen, die dann noch nicht da sein können, ist es möglich, bis spätestens 18.00 Uhr zum gemeinsamen Anfang nachzukommen. Zum Abschluss finden wir gegen 23 Uhr. Bitte auf dem Hof wegen spielender Kindern langsam fahren und auf den Wegen bleiben, beim Parken keine Bodenschäden verursachen.

Die Teilnahme erfordert eine persönliche und verbindliche Anmeldung.

Teilnahmegebühr: 40 Euro                                                                                                                                                                       

Anmeldungen können bis 24 Stunden vor Beginn zurückgenommen werden, später können sie leider nicht mehr berücksichtigt werden und es ensteht eine Stornogebühr von 20 Euro. Die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung und erfordert eine grundlegende psychische und körperliche Stabilität, sowie das heil- und achtungsvolle persönliche Einbringen in die Gruppe,das Ritual und die Arbeiten.

Bitte mitbringen: 2 Handtücher, Blumen und Kerzen für den Altar, Trinkwasser und etwas zum Essen nach der Schwitzhütte (Fingerfood und etwas Gemüse für eine Suppe), Suppenschüssel und Löffel, warme und wetterfeste Kleidung und alles was Du brauchst, um Dich draußen in der Natur wohl zufühlen.

Ich würde mich über Dein Kommen sehr freuen und erwarte Dich gerne !